Endlich – ein großes Problem gelöst

im Hundesport Teichwolframsdorf e. V.

 

Seit 2008 hatten wir ein schier unlösbares Problem: uns fehlte ein Schutzdiensthelfer! Seine Aufgabe ist es, den Hunden beizubringen, diszipliniert zu beißen, ihren Wehr- und Beutetrieb zu steuern und sie vom Welpen zum Gebrauchshund zu entwickeln.

 

Vom Schutzdiensthelfer, früher Figurant, wird erwartet, dass er ein gutes Gefühl für die Stärken und Schwächen der Hunde hat, körperlich fit ist und viel, viel Engagement einbringt.Ohne Schutzdiensthelfer sind die Möglichkeiten des Trainings eher beschränkt. Für Prüfungen mussten wir uns Helfer von anderen Vereinen ausleihen.

 

Seit 2013 hat sich der neue Vorstand die Lösung dieses Problems auf seine Agenda geschrieben. Gezielte Werbung, persönliche Gespräche, ja sogar Annoncen im Nachbarland Tschechien wurden geschaltet. Was wir so gehofft hatten, aber kaum zu glauben wagten, wurde am 20. Juni 2014 Wirklichkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus Tschechien reiste ein aktiver Hundesportler und Schutzdiensthelfer an. Nach einem ausgiebigen Gespräch wurde mit mehr als zehn Hunden unterschiedlichen Leistungsstandes die Trainingsqualität des tschechischen Sportfreundes Martin Zrubek getestet. Er zeigte eine Top – Leistung, wir boten Top – Konditionen. Ein Handschlag besiegelte die zukünftige Zusammenarbeit. Martin wird mindestens dreimal monatlich

zu uns auf den Platz kommen. Dieser Tag steht dann voll im Zeichen der Schutzdienstarbeit. Martin brachte abschließend zum Ausdruck, dass er sich auf die Zusammenarbeit freut. Für uns war es ebenfalls ein Grund zu Freude, großer Erleichterung und viel Optimismus für die Zukunft.

Jetzt haben wir endlich den Deckel auf dem Topf und bedanken uns sehr herzlich bei unserem Sportfreund Gerd Breckle, ohne dessen Hilfe diese Lösung nicht möglich gewesen wäre.

 

Ab Freitag, dem 4. Juli, begann unser gemeinsames Training mit Martin Zrubek. Eine optimale Vorbereitung auf unsere Herbstprüfung ist das Ziel. Das nächste Schutzdienst – Training findet am 22. August ab 16 Uhr statt.

 

Sportfreunde aus anderen Vereinen sind herzlich willkommen, an unserer Schutzdienst-ausbildung teilzunehmen, wir bitten aber um vorherige Anmeldung bei

Sportfreund Uwe Staps, Tel. 0174 9462734.

 

 

 

 

 

Die Tschechische Flagge wehte in Teichwolframsdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Dobry" hieß es am Samstag, dem 21. September auf dem Hundeplatz in Teichwolframsdorf. Tschechische Freunde, sechs Hundesportler, waren am Vormittag mit ihren Hunden angereist. Sie kamen aus Klatovy, einer Stadt am Fuße des Böhmerwalds, einem der schönsten Gebirge Tschechiens. Nach einem gemeinsamen Frühstück und dem ersten Beschnüffeln wurde bis zum Mittag straff „Unterordnung“ trainiert. Als am Nachmittag Schutzdiensttraining angesagt war, hatte unser tschechischer Schutzdiensthelfer Martin bis 17 Uhr alle Hände voll zu tun. Die kleine „Regenpause“ dazwischen nutzten wir, um Kaffee und Kuchen derTeich-dorfer Hundesportlerinnen zu kosten.

Danach wurden die Hunde versorgt und am Abend fand ein gemütliches Beisammensein statt. Ein tschechischer Sportler hatte seine Ziehharmonika mit, und wir wurden mit tschechischen Volksliedern verwöhnt. Leider konnten wir auf diesem Gebiet nicht mit halten, aber es war ein sehr schöner geselliger Abend.

Nach einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen reisten unsere neuen Freunde wieder in ihre Heimat. Abschließend hatten sie sich für diese schöne Zeit sehr herzlich bedankt und luden uns für 2015 zum gemeinsamen Hundesport nach Klatovy ein.

Besonders wichtig war für uns die Tatsache, dass sich alle Sportfreunde des Teichdorfer Vereins aktiv an der Gestaltung dieses Wochenendes beteiligt hatten. Und nicht ganz unwichtig für uns: der Wettergott hatte auch mit gespielt.

Am 19. Oktober findet unsere nächste Prüfung auf dem Platz in Teichwolframsdorf statt, worauf unser derzeitiges Training voll ausgerichtet ist. Unser Herbstarbeitseinsatz und die nächste Mitgliederversammlung sind geplant. Nach unserer Weihnachtsfeier im Dezember lassen wir das Jahr mit einer kleinen Trainingspause ausklingen.

 

Uwe Staps

1. Vorsitzender